der_weg
/ feldbach austria
allegorie

 

als Weg zwischen dem Bahnhof und dem Busbahnhof von Feldbach. Eine Allegorie für "sich auf den Weg, auf die Reise machen" zu einem Ort, der ist (auch) Feldbach. der_weg mit dem Bus über die Strasse oder mit der Bahn zu / von / über einem / n Ort. Wobei der Weg kein linearer sein muss.

2 identische Pavillons (Masse: 24,5 / 9,5 / 9 m) stehen als Metapher für "Kommen und Gehen", Dynamik, an Bahnhof und Busbahnhof: auf schlanken Stützen aufgeständerte lang gezogene Glaskuben mit transluzenter Membran. Mehrere freistehende Module sind ihre Verbindungselemente, sie sind die Zwischenstationen auf dem Weg (Masse: 1 / 2,375 / 2,5 m; 1,5 / 3,5 / 2,5 m; 2 / 4,75 / 2,5 m): Glas-Module, transparent oder mit Folie bedeckt, als Netzwerkelemente.

Die Verbindung der Pavillons und Module zu Feldbach wird visuell, und durch ein alternieren bedeutsamer Zeichen angestrebt:

Das partiell durchscheinende Innere, wie auch die nach unten offene Aussenhaut schaffen eine optische Verbindung zwischen Innen und Aussen. Durch seine exponierte Lage im Strassenverlauf, wird der Pavillon zum zusätzlichen Stadttor ohne mittelalterliche Kontrollfunktion, es zitiert das Tor nur mehr durch seinen Stützenabstand. Mit seiner Form spielt der Pavillon auf den Kirchturm an, wobei seine Funktion als Wahrzeichen und Inhaltsträger verschieden ist. Er weist erst aus relativer Nähe, durch seine exponierte / vorgerückte Lage, auf sich hin und unterscheidet sich mit seiner organischen, an den Glaskubus anpassenden, Aussenhaut.

Die Orte wurden aufgrund ihrer zentralen Verkehrslage ausgewählt:

Bahnhof und Vorplatz, gekreuzt von der Bahnhof Strasse als wichtiger Zubringer zur Autobahn, bedingen eine hohe Frequentierung durch Pendler des Individual- und öffentlichen Verkehrs. Der Busbahnhof wird stark frequentiert durch Pendler aus dem Umland und Slowenien.

Pavillons und Module sind multifunktional gestaltet:

Die Pavillons können als Kultur-, Kunstzentrum, Veranstaltungsort für Lesungen, Konzerte, Theater oder als Cafe / Restaurant genutzt werden. Ihr aufgeständerter Kubus ist Überdachung von Verkehrsmitteln und Reisenden oder Ort für Veranstaltungen. Die freigestellten Module können als Info- und Kunsträume genutzt werden, die Module unter den Pavillons eignen sich zusätzlich als Container für technische Anlagen, WC, Gepäck, Fahrräder.

 

Technische Universität Graz. Architektur